20./21.09.2011 – Sächsische Schweiz – linkselbisch

Und eine weitere Boof-Tour in die Sächsische Schweiz. Aufgrund mangelnder Zeit bis zum Sonnenuntergang kam für uns nur die linkselbische Seite in Frage. Wir stiegen in Krippen aus der S-Bahn und machten uns auf den Weg zum Kohlbornstein. Vor Ort waren wir etwas enttäuscht, die Aussicht nicht überragend und vor allem nicht wirklich gemütlich, um dort die Nacht zu verbringen. Also zogen wir nach dem Sonnenuntergang nochmal weiter, zum altbekannten Kleinhennersdorfer Stein und suchten uns dort ein nettes Plätzen auf den Felsen. Der Sonnenaufgang ist von dort nicht zu sehen, trotzdem ein nettes Plätzchen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “20./21.09.2011 – Sächsische Schweiz – linkselbisch

  1. nicht ganz so krasse landschaft wie auf den letzten bildern aus der sächsischen schweiz, aber mit den äckern und häusern nicht minder interessant. ich finde vor allem die letzte serie toll, die strahlt helles und freundliches licht.

    lg
    sven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s